ÜberblickLICHT auf YOGAProgrammKosten & AnmeldungTeam & KontaktMithilfeFAQ

Überblick

LICHT auf YOGA
10. – 13. Mai 2018
im Landguet Ried bei Bern

Begegnung – Inspiration – Verbindung
Das Camp für alle, die sich für den Kosmos Yoga interessieren und es lieben sich körperlich und geistig zu bewegen. Wir öffnen den Raum für ein lebendiges und beflügelndes Zusammensein im Open Space Format.
Du kannst Workshops geben oder nehmen, mitgestalten – oder einfach nur staunen was YOGA für dich bereit stellt.

Wann

Beginn: Donnerstag, 10. Mai 2018 mit dem Nachtessen um 18:30 Uhr
optional: Freitag, 11. Mai 2018 mit dem Nachtessen um 18:30 Uhr
Ende: Sonntag, 13. Mai 2018 um 16:00 Uhr

Ort

Landguet Ried (bei Bern)
Hilfligweg 23, 3172 Niederwangen, Schweiz, www.landguet.ch
Anfahrt
mit dem Auto: landguet/anfahrt
mit der Bahn: 9 Min. von Bern Bahnhof bis Niederwangen (S1 oder S2), dann noch etwa 20 Min. Fussweg (Fussweg auf Google Maps).

Unterkunft

Es gibt verschiedene Übernachtungskategorien vom komfortablen Schlafsaal bis zum Einzelzimmer. Auch eine begrenzte Anzahl von Camperstellplätzen und ein kleiner Zeltplatz befinden sich auf dem Gelände.

Frühstück und Buffet
Das Landguet Ried verwöhnt seine Gäste gerne mit saisonalen, vegetarischen und frisch zubereiteten Köstlichkeiten. Auf Wunsch wird das reichhaltige Buffet gerne auch mit veganen Gerichten ergänzt.

Kinder und Jugendliche
Kinder und Jugendliche sind auf dem openspace Yogacamp herzlich willkommen. Es wird keine spezielle Kinderbetreuung angeboten – wir vertrauen auf die Selbstorganisation der Gruppe. Wenn immer möglich, versuchen wir die Kinder und Jugendliche in das Geschehen einzubinden.

Wer soll mit openspace-YOGA angesprochen werden?

  • Wenn du es liebst dich körperlich und geistig zu bewegen.
  • Wenn du hinter Yoga mehr vermutest als nur körperliche Übungen.
  • Wenn du noch nie Yoga praktiziert hast oder dich erst gerade auf den Weg gemacht hast, du dich aber schon lange fragst: Was ist Yoga?
  • Wenn du schon eine Weile Yoga praktizierst und du tiefer in den Kosmos Yoga eintauchen möchtest.
  • Wenn du im Yoga bereits fest verankert bist und erfahren hast, was Yoga bedeutet. Wie könntest du diesen Schatz für dich behalten?

Das kann dir alles über den Weg laufen:

Yoga. Namaste. Asanas. Pranayama. Mudra. Bandha. Kirtan. Mantra. Sivananda. Vedanta. Upanishaden. Kundalini. Iyengar. Shirsasana. Sahasrara. Flipthedog. Anusara. Shiva. Ghandi. Siddha. Krishnamacharya. YinYang. Brahmari. RamaMaharshi AdhoMukhaSvanasana. Kundalini. Shakti. Samadhi. SriAurobindo. Bhakti. Shankara. BhagavadGita. Meditation. Klang. Stille. Osho. Rudra. Krishnamurti. Anatomie. Vinyasa. Ashtanga. Bikram. Jivamukti. Yogananda. MuladharaChakra. Karma. Advaita. Jnana. Patanjali. Matsyendranat. Shanti. SvadhistanaChakra. Sushumna. Nadi. AnandamayaKosha. Vina. Saraswati. Halasana. Krishna. Rhada. Buddha. SuryaNamaskar. ManipuraChakra. Pingala. Ida. Devi. Lakshmi. Ganesha. Ahamkara. Akasha. Mala. Japa. AnahataChakra. Linga. Rama. Sita. ApanaVayu. Raja. Mahabarata. Tadasana. Kali. Durga. Brahma. Vishnu. Gayatri. Lotos. Jesus. Sattva. Parvati. AnnamayaKosha. Hanuman. Arvatar. Jesus. Sarvangasana. VishudhaChakra. Bindu. YogiBhajan. Bhagavan. Mirabei. Lila. Liebe. Maya. Amrita. Guru. Saddhus. Himalaya. Kosha. Siddhis. Indien. Sanskrit. Shatkarma. Tantra. Sutra. Yamas. Pratyahara. AgniChakra. Prana. Rishikesh. Ganges. Indus. Hinduismus. Jainismus. Mulabandha. Kechari. Tratak. Kriya. Bihar. Dhanurasana. Bhujangasana. Balasana. Brahman. Vayus. Vidya. Ahimsa. Niyama. Rajas. Tamas. Agnisara. Nauli. Nirvana. Ujjayi. Kapalabhati. JalandharaBandha. Moksha. Ananda. Shavasana. OM. Stille.

Mit freundlicher Unterstützung von:

direkt zu:
Überblick
Licht auf Yoga
Programm
Kosten und Anmeldung
Team & Kontakt
Mithilfe
FAQ

LICHT auf YOGA

Openspace Yoga ist ein Camp bei dem du neue Aspekte rund um den Kosmos Yoga entdecken wirst. Wenn du ein Yoga Newcomer bist, wird das Camp dir das Tor zu dieser Welt öffnen. Als bereits erfahrener Yogi tun sich viele neue Türen auf.
Yoga bedeutet Einheit und Verbindung. Und genau dazu eröffnen wir den Raum. Unterschiedliche Yogastile treffen aufeinander und tauschen sich aus, neue Aspekte aus der Yogawelt erweitern deinen yogischen Hintergrund.

Das Camp möchte Yoga vertiefen, dich da abholen wo du gerade stehst, dich inspirieren deinen eigenen Yogaweg zu entdecken, dir die Möglichkeit bieten, dich auf Augenhöhe mit anderen Yogabegeisterten auszutauschen.
Licht auf YOGA, vielleicht kann dir Yoga das Geheimnis um das Leben etwas näher bringen,  finde es selbst heraus!

 

Warum ein YogaCamp in Form von OPENSPACE?

Das OPENSPACE Format ermöglicht, dass das geschehen darf was geschehen soll. Das Programm wird vor Ort gemeinsam kreiert. Die Teilnehmer bringen ihren yogischen Erfahrungsschatz mit, egal ob dieser Schatz klein oder gross ist. Niemand muss, jeder darf etwas anbieten! Was zählt ist deine Offenheit, deine Neugierde, dein Wunsch den Schatz zu teilen oder dich von Anderen inspirieren zu lassen.

 

Ein Grundsatz von OPENSPACE ist: Es sind immer die richtigen Menschen da, es gibt keine Zwänge und keine Dogmen. Offenheit, Vielfalt und Lebendigkeit prägen die Atmosphäre.
Begleitet und moderiert wird das Camp von leidenschaftlichen Yogabegeisterten und erfahrenen CampModeratoren. Spirituelle Mentoren bereichern das Camp mit ihren langjährigen Erfahrungen und bringen ihre yogischen Themen mit in die Runde.

Let`s do Yoga. Hari Om Tat Sat

direkt zu:
Überblick
Licht auf Yoga
Programm
Kosten und Anmeldung
Team & Kontakt
Mithilfe
FAQ

Programm

Veranstaltungsform „openspace – Yoga“

Es gibt einen zeitlichen und räumlichen Rahmen, aber kein festgelegtes Programm. Das Programm wird gemeinsam kreiert. Die vorgegebene Struktur unterstützt die maximale inhaltliche Freiheit der Teilnehmenden.

Niemand muss, jeder darf etwas anbieten!

Die Inhalte werden von den Teilnehmenden selbst eingebracht und bestimmt. In der Session-Planung am Morgen kann jeder seine Workshop, Vortrags- oder sonstige Übungs-Themen und Anliegen kurz vorstellen. Die Moderation trägt die unterschiedlichen Themen in eine Raum und Zeitmatrix ein und dann geht’s los.

Zeitgleich können verschiedene Sessions zu unterschiedlichen yogischen Themen stattfinden. Du wählst frei gemäss deinem Interesse und kannst jederzeit, wenn du feststellst, das ist nicht dein Ding, in einen anderen Workshop wechseln. Ebenso kannst du die Zeit in der schönen Umgebung oder bei einem guten Teegespräch verbringen. Nur bei den Plenumstreffen wäre es schön, wenn alle mit dabei sind.

Die Freiheit und Offenheit im openspace Format fördern Selbstorganisation, Mitgestaltung und Mitverantwortung. Die Atmosphäre ist einladend und integrativ.
Der genaue Ablauf und die wichtigsten Regeln und Freiheiten der Veranstaltung werden zu Beginn des Camps vom Moderationsteam eingeführt.

Programm

Donnerstag, 10. Mai 2018

  • 16.00 – 18.00 Einchecken im Landguet Ried
  • 18.30 vegetarisches oder veganes Buffet
  • 20.15 Begrüssung und Eröffnung

Freitag & Samstag, 11. – 12. Mai 2018

  • 07.00 Yoga, Pranayama & Meditation
  • 08.00 Frühstück
  • 09.15 Begrüssung und Session-Planung
  • 10.30 Sessions *
  • 12.30 Mittagessen
  • 14.30 Sessions *
  • 17.30 Gemeinsamer Tagesabschluss
  • 18.30 Nachtessen
  • 20.00 Satsang**
  • 22.00 Sound & Dancing

Sonntag, 13. Mai 2018

  • 07.00 Yoga, Pranayama & Meditation
  • 08.00 Frühstück
  • 09.15 Begrüssung und Session-Planung
  • 10.30 Sessions *
  • 12.30 Mittagessen
  • 14.00 Verdichten, Essenz, Schlussrunde
  • 16.00 Ende des Camps

*Session

Mit einer Session kann ein YogaWorkshop, eine Unterrichtseinheit in einer bestimmten yogischen Tradition, eine Rezitation aus einer yogischen Schrift oder ein yogisches Experiment und vieles mehr gemeint sein. In einem Zeitfenster können parallel bis zu 4 Sessions gleichzeitig stattfinden, je nach Angebot und Interesse der Teilnehmer.

**Satsang

Mit einem Satsang ist ein Zusammensein gemeint, wo wir gemeinsam Kirtan singen, uns austauschen, yogischen Geschichte lauschen und vielleicht ein paar Momente gemeinsam in die Stille gehen. Auch hier gilt open space!

direkt zu:
Überblick
Licht auf Yoga
Programm
Kosten und Anmeldung
Team & Kontakt
Mithilfe
FAQ

Kosten & Anmeldung

Anmeldeschluss ist Sonntag 6. Mai 2018.
Die Teilnehmerzahl ist auf 60 Plätze beschränkt.

Teilnahmebeitrag

Den Teilnahmebeitrag für das Camp kannst du frei aus 3 Kategorien wählen – je nach Selbsteinschätzung deiner finanziellen Verhältnisse:

100 / 150 / 200 Franken.

Diesen Beitrag bitte in bar bei deiner Ankunft bezahlen.
Es ist möglich in Form von Mithilfe den Betrag für das Camp zu reduzieren.

Übernachtung & Vollpension kannst du beim Einchecken auch mit Karte bezahlen.

Übernachtung inkl. Vollpension

  • Schlafsaal mit Einzelbetten
    (beheizt, bis zu 15 Personen, Gemeinschaftsduschen)
    > 3 Übernachtungen (Do.-So.): CHF 210
    > 2 Übernachtungen (Fr.-So.): CHF 140
  • einfaches Mehrbettzimmer
    > 3 Übernachtungen (Do.-So.): CHF 270
    > 2 Übernachtungen (Fr.-So.): CHF 180
  • einfaches Einzelzimmer
    > 3 Übernachtungen (Do.-So.): CHF 330
    > 2 Übernachtungen (Fr.-So.): CHF 220
  • Doppel-Hotelzimmer
    > 3 Übernachtungen (Do.-So.): CHF 330
    > 2 Übernachtungen (Fr.-So.): CHF 220
  • Einzel-Hotelzimmer
    > 3 Übernachtungen (Do.-So.): CHF 420
    > 2 Übernachtungen (Fr.-So.): CHF 280

Zelte & Camper inkl. Vollpension

  • Campingwiese oder Parkplatz für Camper
    (Übernachtung im eigenen Zelt / Camper mit Vollpension)
    > 3 Übernachtungen (Do.-So.): CHF 180
    > 2 Übernachtungen (Fr.-So.): CHF 120

Teilnahme ohne Übernachtung

  • extern ohne Frühstück
    (externe Übernachtung mit Verpflegung ohne Frühstück)
    > 3 Übernachtungen (Do.-So.): CHF 135
    > 2 Übernachtungen (Fr.-So.): CHF 90
  • extern inkl. Frühstück
    (externe Übernachtung mit Verpflegung inkl. Frühstück)
    > 3 Übernachtungen (Do.-So.): CHF 180
    > 2 Übernachtungen (Fr.-So.): CHF 120

Kinder von 0 – 6 Jahren frei, von 7 – 11 Jahren 50% vom regulären Zimmer-Preis (d.h.: keine Seminarpauschale). Besondere Preisnachlässe für Familien auf Anfrage.

Zelte und Camper:
Camper (Busse) können auf dem Parkplatz abgestellt werden. Auf der Zeltwiese selbst sind keine Busse erlaubt. Der Zeltplatz selbst hat ungefähr Platz für 40 Personen, je nach Grösse der Zelte.

Anmeldung

Wir möchten dich bitten das nachfolgende Anmeldeformular zu nutzen. Falls dir das nicht möglich ist, wende dich direkt an kontakt@openspace-yoga.com. Nach erfolgter Anmeldung bitten wir dich um eine Anzahlung von CHF 70. Erst dann gilt dein Platz als reserviert (Stornobedingungen).

Bitte wähle dein Arrangement *)

Verpflegung *)

Für wie viele Kinder bis 6 Jahre? (frei)

Für wie viele Kinder von 7-11 Jahre? (50%)

Dein Vorname *)

Dein Nachname *)

Deine Strasse und Hausnr. *)

Deine PLZ *)

Dein Wohnort *)

Deine E-Mail-Adresse *)

Deine Telefonnummer *)

Möchtest du uns noch etwas mitteilen?


 

Team & Kontakt

Bitte wendet euch bei allen Fragen rund um den Inhalt zum openspace-YOGA an die Organisatoren/Moderatoren.
Am besten per E-Mail an kontakt@openspace-yoga.ch (das geht an das gesamte Team).
Bei Fragen rund um die Zimmerbuchung wendet euch bitte direkt an das Landguet Ried (www.landguet.ch/de/kontakt.html).

Petra Grothe
Yogalehrerin und Architektin
Höheweg 20, 2502 Biel
+41 76 540 46 24, info@einfachyoga.ch
www.einfachyoga.ch

Initiatorin & Moderation

Mein erstes Camp, das New Earth Camp 2011 – endlich treffe ich auf Gleichgesinnte, wo jeder auf seine Weise bereits neue Wege geht oder bereit ist sie zu gehen. Ich treffe auf Lebendigkeit, Offenheit, Vielfalt und tiefe Begegnungen. Die Camps sind mittlerweile wie ein zweites Zuhause für mich, in dem ich mich inspirieren lassen kann, mich ohne Wertung ausprobieren und immer wieder auftanken kann.
Openspace und Yoga sind grosse Geschenke in meinem Leben. Daraus entsteht der Wunsch dies zu teilen und selbst die Initiative für ein Camp, ein Yogacamp zu ergreifen. Das erste OpenSpace YOGA-Camp war wundervoll. Ich freue mich nun auf dieses zweite Camp.

andreas-reeseAndreas Reese
Yogalehrer, Coach für Selbstheilung, Projektmanagement digitale Medien
Höheweg 20, 2502 Biel
Tel. +41 (0)79 695 42 64, a.reese@yo-co.ch
www.yo-co.ch

Moderation

Neugierig auf das Workshop-Format „OPEN-SPACE“ bin ich 2011 ohne grosse Erwartungshaltung einfach mal so zum NewEarth-Camp von Jeannine Brutschin und Kilian Raetzo in die Villa Unspunnen gegangen. Die Athmosphäre und die Energie dort haben mich direkt voll gepackt und ich hatte schon bald die Gelegenheit zusammen mit Jeannine ein weiteres Camp zu moderieren. Im Jahr 2014 habe ich dann ein neues Camp – das Soundcamp initiiert. Nun bin ich glücklich über die Möglichkeit mit dem openspace Yoga meine 30 jährige Verbundenheit und meine Erfahrungen mit Yoga in ein Camp einzubringen und freue mich auch selbst auf die neuen Inspirationen für meinen eigenen Yogaweg.

direkt zu:
Überblick
Licht auf Yoga
Programm
Kosten und Anmeldung
Team & Kontakt
Mithilfe
FAQ

Mithilfe – Karma Yoga

Mithilfe beim openspace Yoga ist herzlich willkommen.
Wenn du mithelfen möchtest, reduziert sich dein Beitrag für das Camp. Deine Unterkunft und das Essen sind in jedem Fall selbst zu bezahlen.

Sende bei Interesse eine E-Mail an kontakt@openspace-yoga.com.
Vielen Dank!

Was wir brauchen:

  • Hüter des Feuers
  • Assistenz Moderation (Donnerstag ab 15h)
  • Anleitung der morgendlichen Yogastunde, Pranayama oder Meditation (7 – 8h) im Rahmenprogramm
  • yogische Kinderbetreuung als Highlight für die Kinder (Kinder Yoga, Waldausflug etc.)

direkt zu:
Überblick
Licht auf Yoga
Programm
Kosten und Anmeldung
Team & Kontakt
Mithilfe
FAQ

Häufig gestellte Fragen

Wer soll mit openspace-YOGA angesprochen werden?

  • Wenn du es liebst dich körperlich und geistig zu bewegen.
  • Wenn du hinter Yoga mehr vermutest als nur körperliche Übungen.
  • Wenn du noch nie Yoga praktiziert hast oder dich erst gerade auf den Weg gemacht hast, du dich aber schon lange fragst: Was ist Yoga?
  • Wenn du schon eine Weile Yoga praktizierst und du tiefer in den Kosmos Yoga eintauchen möchtest.
  • Wenn du im Yoga bereits fest verankert bist und erfahren hast, was Yoga bedeutet. Wie könntest du diesen Schatz für dich behalten?

Was sollte ich mitbringen?

  • bequeme Kleidung für Yoga und am besten eine eigene Yogamatte
  • vielleicht deine Lieblings – Yogaliteratur zur Einsicht für die anderen Teilnehmer
  • deinen yogischen Erfahrungsschatz
  • Klang- und Musikinstrumente, Lieblingsmantras, Rezitationen etc.

Wie kann ich mich einbringen?

  • du kannst alles rund um den Kosmos Yoga anbieten …
  • … z.B. eine Unterrichtseinheit aus deiner Yogatradition geben oder einen Workshop mit spezieller Thematik anbieten
  • … jeweils den Satsang am Abend mitgestalten, bestehend aus Kirtansingen, yogische Geschichten, Rezitationen oder bei einer Puja mithelfen
  • … morgens eine Meditation, oder Pranayama und Yoga anleiten
  • … ein dir bekanntes yogisches Ritual durchführen
  • … deinen Blick nach innen wenden, in die Tiefe gehen, dich ausprobieren und einen nächsten Schritt wagen
  • … dich mit unterschiedlichsten Menschen austauschen und vernetzen
  • … einen Vortrag halten oder über deine yogischen Erfahrungen berichten
  • … du darfst auch nur geniessen, meditieren, Yoga praktizieren, tanzen & chanten, … – oder einfach nur sein, denn niemand muss jeder darf etwas anbieten!

Was ist eine Session?
Mit einer Session kann ein YogaWorkshop, eine Unterrichtseinheit in einer bestimmten yogischen Tradition, eine Rezitation aus einer yogischen Schrift oder ein yogisches Experiment und vieles mehr gemeint sein. In einem Zeitfenster können parallel bis zu 4 Sessions gleichzeitig stattfinden, je nach Angebot und Interesse der Teilnehmer. In der Sessionplanung vor Ort wird immer genau erklärt, wie alles funktioniert.

Darf ich eine Session leiten?
Ja. Du kannst z.B. eine Yogastunde in deiner Tradition anleiten oder eine geführte Meditation, praktisch alles um das Thema Yoga. Es kann auch ein Vortrag sein, ein yogisches Experiment, du darfst dich frei und ohne Wertung ausprobieren, deine Potenziale mit den Teilnehmern teilen.

Muss ich eine Session leiten?
Nein, das ist völlig freiwillig. Du kannst einfach bei den Sessions teilnehmen und wenn dir dann doch spontan eine Idee kommt, darfst du diese dann einbringen.

Muss ich an den Sessions teilnehmen?
Nein, auch Pause und einfach nur die schöne Umgebung vom Landguet geniessen darf sein.

Darf ich mich im Rahmenprogramm (frühmorgens, abends) einbringen?
Für das Rahmenprogramm haben wir einige Fixpunkte und Highlights gesetzt. Es gibt aber immer Raum für Neues und Spontanes. Sprich mit der Camp-Moderation oder bring deine Idee in einer Plenumssitzung ein.

Darf ich meine Kinder mit ans Camp nehmen?
Ja, unbedingt. Kinder allen Alters sind herzlich willkommen. Es wird zwar keine spezielle Kinderbetreuung geben – wir vertrauen jedoch auf die Selbstorganisation der Gruppe. Wenn immer möglich, versuchen wir die Kinder und Jugendlichen einzubinden.

Darf ich nur einzelne Tage am Camp teilnehmen?
Nur wenn es nicht anders geht. Generell kannst du ja wählen, ob du am Donnerstag oder am Freitag Abend einsteigst. Anfragen zu einzelnen Tagen kommen erstmal auf die Warteliste. Wir danken für dein Verständnis.

Darf ich auch extern, im Zelt oder in meinem Bus schlafen?
Ja, für dich gelten für dich die Kategorien „extern ohne Frühstück“ oder „extern inkl. Frühstück“. Busse können auf dem Parkplatz abgestellt werden. Auf dem Camping selbst sind keine Busse erlaubt. Die Zeltwiese selbst hat ungefähr Platz für 20 Personen, je nach Grösse der Zelte.

Darf ich meinen Hund, Haustier mitnehmen?
Nein, das Landguet Ried ist leider für Haustiere nicht geeignet. Bitte finde deshalb ein gutes Plätzchen für deinen Hund.

 

direkt zu:
Überblick
Licht auf Yoga
Programm
Kosten und Anmeldung
Team & Kontakt
Mithilfe
FAQ